Das ÖStM-Trainingswochenende im Rückblick

COVID19-Sicherheitsmaßnahmen

Das 4tägige ÖStM-Trainingswochenende kann wohl mit einem einzigen Wort beschrieben werden – es war GENIAL.

Die Ruhe vor dem Sturm

Trotz COVID19 und daraus resultierenden Sicherheitsmaßnahmen wurden unsere Erwartungen dank unglaublichen fast 60 Spielern und Spielerinnen und fast 140 gespielten vollständigen Runden am Tournament-Parcours sowie unzählige einzelne Bahnen und/oder Runden am Rookie-Parcours bei weitem übertroffen. Selbstverständlich wollen wir auch dem Wettergott danken, der uns an 2 Tagen perfekte und an den anderen 2 Tagen zumindest akzeptable Bedingungen beschert hatte. Über das ganze Wochenende verteilt konnten wir Teilnehmer aus allen Bundesländern ausgenommen Salzburg, Tirol und Vorarlberg begrüssen – besonderer Dank an weit angereiste 1-Tages-Besucher wie unsere 4köpfige Petzener-Gruppe  oder Wolfgang Aichinger.

Nach einem gut besuchten Donnerstag, hätten wir am Freitag erstmals fast Parkplätze und Tee-Startzeiten ausgeben müssen, um das enorme Interesse bewältigen zu können. Am Samstag war dann als Draufgabe auch noch ein Teil des Nationalteam-Kaders bei uns zu einem Trainingstag und nach dem nächtlichen Unwetter klang der Sonntag ähnlich gut besucht wie der Donnerstag bei windigen aber trockenen Verhältnissen aus.

Nachfolgend einige Highlights der 4 Tage:

  • Gesamtsieger wurden ex aquo Stani Amann und Michael Waidhofer mit 14 unter Par (die besten 3 Runden eines Spielers wurden berücksichtigt)
  • Tagessieger mit der besten Runde eines Tages wurden Michael Waidhofer (Do/7 unter Par), Stani Amann (Fr/9 unter Par), Jonas Neulinger (Sa/4 unter Par) und nochmals Michael Waidhofer (So/1 unter Par)
  • Die beste Runde spielte Stani Amann am Freitag mit 52 (9 unter Par)
  • Michael Stockinger spielte auf der Bahn 16 (Insel) sein erstes Ass
  • Der fleißigste Spieler war Manuel Oman mit 8 vollständigen Runden am Tournament-Parcours
  • Um seine angeschlagene rechte Schulter zu schonen spielte Stani Amann am Samstag und Sonntag nur mehr mit der „falschen“ linken Hand sowohl Drive, Approach als auch Putt und lieferte u.a. eine unglaubliche 71 (also 10 über Par) am Tournament-Parcours ab.
  • Stefan Gollinger knackte offiziell erstmals die 20 am Rookie-Parcours.
  • und nicht zuletzt

    Abstand halten war angesagt

    DANKE dem Nationalteam für die Unterstützung

Bei der Verlosung der aufgrund des großen Erfolges von 3 auf 5 aufgestockten ÖStM-Turniergebühren konnten sich Stefan Gollinger, Daniel Wilging und Bernhard Wimmer sowie die beiden Jahreskartenbesitzer Andreas Trondl und Georg Grubner als Gewinner freuen. Wir gratulieren herzlich.

Aus den vielen positiven Rückmeldungen schließen wir, dass das Event großen Anklang fand und ggf. wiederholungsbedürftig ist.
Wir können uns das auch sehr gut vorstellen, denn es hat uns riesigen Spaß gemacht, Euch mit unserem Event Freunde gemacht zu haben.

Bis hoffentlich bald – Andrea und Christian

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.