Castleland Open 2017 – so wars …

Perfektes Wetter und perfekte Bedingungen resultierten in nie gesehenen Rundenscores und zauberten lachende Gesichter in die betroffenen Spieler! Ich möchte diesmal nicht – wie üblich – die Gewinner usw. aufzählen, die könnt ihr eh den div. Listen entnehmen, sondern einige Besonderheiten, welche mir aufgefallen sind, erwähnen.

Da wäre mal Oti Derschmidt und Hole 16, die Insel … Runde 1: Eine 5 (!!!); Runde 2 – selbst gesehen: Wurf vom Tee, außerhalb der Insel – OK, 10-Meter-Wurf von der DZ, daneben – OK, aaaber, re-Putt auch daneben und somit wieder eine 5 (!!!); Runde 3: eine 3 auf der Scorecard – na geht ja!; Finale: Und jetzt kommts … Tee-shot direkt in den Korb und somit ein ACE! Unglaublich und ich bin mir sicher, Oti wird sich jedesmal wieder an diese Würfe erinnern, wenn er in Eisenstadt spielt.

Bálint Kazai, letztes Jahr noch in der Junior Division spielend! Hole 6, das lange Par 5: 1. Wurf „gegräsert“ und nur ca. 40 Meter weit … Macht er doch glatt beim 2. Wurf eine 360-Grad-Drehung und zieht seine Scheibe – sicher einiges über 100 Meter – schnurgerade in Richtung Korb! Wunderschön anzusehen. Mit dem nächsten Wurf wollte er aber dann doch zuviel, denn er versuchte einen Mega-Hyzer à la Lizotte über alle Bäume hinweg, welcher in den Ästen hängenblieb. Aber auch das wird nicht mehr lange dauern …

Und ganz viel Freude hatte wohl Roland Schönmayr. Score nach Runde 1 eine 65, mit welcher Roland schon mehr als zufrieden war. In Runde 2 legte er noch mit einer 60 nach welche er dann tatsächlich mit einer 58 in Runde 3 toppte! Und auch die 30 im Finale waren eigentlich sensationell! So ein Wochenende, so ein tolles Golfen und so ein Grinsen im Gesicht von Roland, dafür lohnt sich allemal der Aufwand, welcher mit der Organisation eines Turniers verbunden ist!

Sicherlich gab es noch viele weitere Highlights von anderen Spielerinnen und Spielern, aber diese 3 sind mir eben besonders aufgefallen! Gratulation an alle Gewinner und den dahinter Platzierten der jeweiligen Divisionen, vielen Dank für´s Kommen und ich hoffe wir sehen uns wieder, wenn das nächste Mal das Startsignal in Eisenstadt ertönt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Castleland Open 2017 – so wars …

  1. Roland Schönmayr sagt:

    Liebe Pannonier,

    wie ich vor Ort schon bemerkt habe war dass in doppelter Hinsicht ein spezielles WE. Einerseits klar weil ich so gut wie seit Jahr(zehnt)en nicht gegolft habe. Andererseits aber weil ich in meine mehr als 30 Jahren auf diversen Turnieren noch nie ein so rundum gelungenes Turnier erlebt habe. Angefangen von den megageilen Scorecardträgern über das Catering, den Parcours ( gaaaanz linkslastig ;-)) bis zu der bei allen Spielern ganz tollen Stimmung!!
    Daher noch einmal Danke an die Veraqnstalter und auch an alle Teilnehmer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.